Juniorwahl 2017

Parallel zur Bundestagswahl findet in der kommenden Woche die sogenannte Jugendwahl statt.

An der Initiative des Deutschen Bundestags, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Bundeszentrale für politische Bildung nehmen über 3000 Schulen bundesweit teil.

Aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck haben sich die Mittelschule Nord, die Mittelschule Emmering,  das Viscardi-Gymnasium,  die Realschule Puchheim und das Gymnasium Gröbenzell dazu angemeldet.

Im Unterricht erarbeiten die Schülerinnen und Schüler alles über die Bundestagswahl, Parteien und den Ablauf des Wahlverfahrens. An den jeweiligen Schulen wird ein Wahlvorstand gebildet, Wahlhelferinnen und Helfer werden organisiert, jeder erhält Wahlbenachrichtigungen, Wählerverzeichnisse liegen aus. Schließlich findet die Wahl im Schulwahllokal statt.

Das Ergebnis gibt es am Tag der Bundestagswahl, am 24. September.

Seit der Einführung der Juniorwahl vor 18 Jahren haben schon 1,8 Millionen Jugendliche ihre Stimme abgegeben.

 

2017-09-17T17:26:26+00:0017 September, 2017|

Hinterlassen Sie einen Kommentar